Die Zielgruppe der Barrierefreiheit ist nicht nur auf Menschen mit Behinderungen beschränkt, sie ist jedermanns Sache! Im Laufe seines Lebens oder je nach Umgebung kann jeder Mensch Schwierigkeiten haben, Informationen auf einer Website zu lesen, z.B. den Inhalt eines Videos in einem lauten öffentlichen Raum ohne Untertitel zu verstehen oder einen Bildschirm in der Sonne zu lesen, wenn die Kontraste nicht ausreichen.

Öffentliche Dienste spielen eine Schlüsselrolle bei der Erleichterung der Navigation durch ihre Online-Sites, Anwendungen und Dienste. Kurz gesagt, vermeiden Sie Hindernisse für alle Besucher und machen Sie die Inhalte zugänglich (Texte, Videos, Formulare, ...).

Eine barrierefreie Website ist einfach zu benutzen und angenehm zu konsultieren: die Informationen sind für jeden lesbar und verständlich, auch für ältere, sehbehinderte und/oder hörgeschädigte Menschen.

Unterstützungstechnologien wie Bildschirmlesegeräte sollten in der Lage sein zu lesen und den Besucher mit der gleichen Leichtigkeit wie eine sehbehinderte Person zu informieren.

Websites sind manchmal voller unverständlicher, sogar unleserlicher oder unhörbarer Elemente: zu kleiner Text, schlecht angepasste Typologie, wenige scharfe Kontraste, eine laute Umgebung, die es Ihnen unmöglich macht, den Inhalt eines Videos zu verstehen, Ausfüllen eines offiziellen Online-Formulars mit Zeitbegrenzung,... Dies sind einige Beispiele für Schwierigkeiten, auf die alle Benutzer stoßen.

Untertitel, Farbwahl, lesbarer Text, Vermeidung von Zeitbeschränkungen sind Beispiele für Anpassungen, die unerlässlich sind, um Ihre Website vollständig für alle zugänglich zu machen.